Käfer

Brotkäfer

Autor / Quelle : Siga / Wikipedia

Aussehen :
Er ist rostbraun gefärbt und wird bis zu 3mm groß. Er besitz ein markantes Halsschild. Die Flügeldecken weisen Punktförmige Vertiefungen auf.

Entwicklung :
Das Larvenstadium des Brotkäfers dauert 3-6 Monate je nach Umgebungstemperatur. Die Weibchen legen ca. 60-100 Eier.

Lebensweise :
Der Brotkäfer kann fliegen. Der ausgewachsene Käfer lebt ca.14 bis 60 Tage. Als Erwachsener Käfer nimmt er keine Nahrung mehr zu sich.Die Larve des Brotkäfers bohrt Gänge in Nahrungsmittel und Verpackungsmaterial

Gemeiner Speckkäfer

Autor / Quelle : Aka / Wikipedia

Aussehen :
Der Gemeine Speckkäfer erreicht eine Länge von 6 bis 10 mm. Die vordere Hälfte der Flügeldecke ist von gelblichen Haaren bedeckt. Charakteristisch sind in diesem Bereich zudem 3 schwarze Punkte. Die hintere Hälfte der Flügeldecke ist schwarz.. Die Fühler sind rot. Die Larven des Gemeinen Speckkäfers sind braun und haben lange Borsten.

Entwicklung :
Der Entwicklung von der Larve bis zum Käfer beträgt ca.48 Tage.

Lebensweise :
Der Gemeine Speckkäfer ernährt sich von verschiedenen organischen Stoffen, wie z.B. Textilien, Wolle, Vorräten und tierischen Überresten. In Haushaltungen fressen die Larven an Speck, Schinken, Wurst, hartem Käse, Eiernudeln, Trockenfisch, ausgestopften Tieren, Insektensammlungen, Horn, Hufen, Leder.In der Natur ernähren sich die Larven hauptsächlich von Aas.

Kornkäfer

Autor / Quelle : Public Domain / Wikipedia

Aussehen :
Der Kornkäfer 3,5-5 mm lang, braun bis schwarz und hat einen Rüssel.

Entwicklung :
Er entwickelt sich vom Ei über Larve und Puppe zum Käfer im Getreidekorn, gelegentlich auch in Teigwaren und Graupen. Das Weibchen legt 100-200 Eier.

Lebensweise :
Er ist bevorzugt in bevorratetem Getreide anzutreffen. Der Kornkäfer ist flugunfähig.

Kugelkäfer

Autor / Quelle : Gunter Tschuch / Wikipedia

Aussehen :
Der Kugelkäfer 2,1- 3,2 mm groß. Er ist rot- bräunlich bis schwarz glänzend gefärbt. Er besitzt lange, gegliederte Fühler. Seinen Namen verdankt er seiner Körperform , die an eine Kugel erinnert.

Entwicklung :
Das Weibchen im Normalfall 100 -150 Eier. Die Legeperiode dauert mehrere Monate. Die Larven schlüpfen nach ca. 16 Tagen. Die Entwicklung zum Vollinsekt dauert ca. 45 – 75 Tage. Kugelkäfer werden bis zu 18 Monate alt.

Lebensweise :
Der Kugelkäfer ist Flugunfähig , kommt längere Zeit ohne Nahrung aus und ist kälteunempfindlich. Er ernährt sich von tierischen und pflanzlichen Überresten und Textilien. Der Kugelkäfer tritt immer wieder Massenhaft in Fachwerkhäusern auf.

Mehlkäfer

Autor / Quelle : Itu / Wikipedia

Aussehen :
Ausgewachsen erreicht der Mehlkäfer eine Größe von 2cm ,die Larve 3cm. Er ist schwarzbraun glänzend mit weisen punktierte Längslinien. Larven sind leicht gelblich gefärbt. Ältere Larven nehmen zunehmend eine gelb-braune Färbung an. Auffällig sind die dunklen Ringe an den Segmentgrenzen.

Entwicklung :
Die Weibchen legen insgesamt bis zu 500 Eier an das Brutsubstrat. In Mitteleuropa dauert die gesamte Entwicklung vom Ei bis zum Käfer 1-2 Jahre.

Lebensweise :
Der Mehlkäfer ist in Mitteleuropa auch im Freiland zu finden, wo die Art z. B. in Vogelnestern vorkommt. In Gebäuden ist er hauptsächlich als Schädling in Mehl und Getreideprodukten bekannt.

Messingkäfer

Autor / Quelle : Sarefo / Wikipedia

Aussehen :
Der Messingkäfer hat feine Haare auf seinen Flügeldecken ist goldgelb und hat einen Kugelrunden Hinterleib. Er ist 3 - 4,6 mm groß. Der Messingkäfer Flügellos.

Entwicklung :
Die Entwicklung vom Ei bis Vollinsekt dauert 180-200 Tage. Der erwachsene Käfer lebt bis zu 250 Tage.

Lebensweise :
Larven und Käfer ernähren sich von einer Reihe tierischer und pflanzlicher Stoffe wie Stroh, Spreu, getrocknete Pflanzenteile, Getreide, Getreideprodukte, Backwaren, Feigen, Tabak und Federn. Erist nachaktiv und meidet das Tageslicht

Reiskäfer

Autor / Quelle : Olaf Leillinger / Wikipedia

Aussehen :
Der Kornkäfer 3,5-5 mm lang, braun bis schwarz und hat einen Rüssel.

Entwicklung :
Er entwickelt sich vom Ei über Larve und Puppe zum Käfer im Getreidekorn, gelegentlich auch in Teigwaren und Graupen. Das Weibchen legt 100-200 Eier.

Lebensweise :
Er ist bevorzugt in bevorratetem Getreide anzutreffen. Der Reiskäfer ist flugunfähig.

Tabakkäfer

Autor / Quelle : en:user:Kamranki / Wikipedia

Aussehen :
Der Tabakkäfer ist rotbraun gefärbt und hat ein buckelartiges Halsschild und glatte Deckflügel. Er erreicht eine Größe von 2 bis 4 mm.

Entwicklung :
Das Weibchen legt bis zu 100 Eier an das Brutsubstrat ab. Die Entwicklungsdauer ist Temperatur und Nahrungs abhängig. Bei 25°C dauert die Entwicklung vom Ei bis zum Käfer ca. 2 Monate. Der ausgewachsener Käfer lebt 4-6 Wochen.

Lebensweise :
Als Nahrung dienen ihm Tabak, Getreide, Hülsenfrüchte, Trockenfrüchte, Gewürze, Samen und Tierfutter.