Ameisen

Pharaoameise

Autor / Quelle : April Nobile / � AntWeb.org / CC-

Aussehen :
Die Arbeiterinnen der Pharaoameise gelbbraun gefärbt und haben einen braunen Hinterleib sie sind 2 mm groß.
Die Königinnen sind 3,5 bis 5 mm groß, dunkelrot und haben Flügel.

Entwicklung :
Die Königin der Pharaoameise legt im Laufe ihres Lebens bis zu 3.500 Eier.

Lebensweise :
Pharaoameisen bevorzugen feuchtwarmes Klima und treten vorwiegend in Gebäuden auf.
Sie ernähren sich hauptsächlich von proteinhaltiger Nahrung, wie Fleisch, Tierfutter oder tote Insekten, wobei auch Zuckerhaltige Nahrung nicht verschmäht wird.
Sie bilden Kolonien mit mehreren Königinnen die untereinander in Kontakt stehen mit bis zu 300.000 Insekten.

Schwarzgraue Wegameise

Autor / Quelle : Garinger / Wikipedia

Aussehen :
Die Schwarzgraue Wegameise ist dunkelbraun bis schwarz gefärbt. Die Arbeiterinnen der Schwarzgrauen Wegameise sind 3 bis 5 mm Groß.
Die Königinnen sind bis zu 9 mm groß. Sie besitzt keinen Stachel.

Entwicklung :
Von Juni -September paaren sich die Königinnen mit den Männchen. Die Männchen sterben nach der Paarung.
Die Königinnen der Schwarzgrauen Wegameise überwintern im Erdboden.
Die Eiablage erfolgt im ca. im Mai. Die Larven schlüpfen 3 bis 4 Wochen später.
Später übernehmen die Arbeiterinnen die Larvenpflege, den Nestbau und die Nahrungsbeschaffung.

Lebensweise :
Sie bevorzugen zuckerhaltige Substanzen, fressen aber auch proteinhaltige Nahrung.
Die Schwarzgraue Wegameise baut ihr Nest meist in der Erde, können aber auch in Gebäude eindringen.